Baumängel

Beim Bauen kann vieles daneben gehen: Kaum ist der Bauherr nicht vor Ort, passieren die merkwürdigsten Dinge. Das muß man sich nicht gefallen lassen!
Zum Vergrößern einfach auf die Bilder klicken!

F1 Kaum hat der Bauherr den Rücken gedreht landet der Bauschutt an der Sperrung. Das ist nicht zu akzeptieren!

F1 Kaum hat der Bauherr den Rücken gedreht landet der Bauschutt an der Sperrung. Das ist nicht zu akzeptieren!

F2 So etwas muß man nicht abnehmen! Beplankung im Spitzboden dient als Aussteifung. Auflager und Lücken wurden mit Bauschaum gefüllt.

F2 So etwas muß man nicht abnehmen! Beplankung im Spitzboden dient als Aussteifung. Auflager und Lücken wurden mit Bauschaum gefüllt.

F2 So etwas muß man nicht abnehmen! Beplankung im Spitzboden dient als Aussteifung. Auflager und Lücken wurden mit Bauschaum gefüllt.

F2 So etwas muß man nicht abnehmen! Beplankung im Spitzboden dient als Aussteifung. Auflager und Lücken wurden mit Bauschaum gefüllt.

F3 Der defekte Fliesenbelag ist nicht auf die fehlerhafte Verlegung des Fliesenlegers zurückzuführen. Endgegen den allgemeinen Bauregeln wurde bei Umbauarbeiten über lang gespannte Holzdecken ehemaliger großer Zimmer, Bäder eingebaut. Die Schwingungen und Bewegungen der Decke haben zum Abscheren der Fliesen und des Estrichs geführt.

F3 Der defekte Fliesenbelag ist nicht auf die fehlerhafte Verlegung des Fliesenlegers zurückzuführen. Endgegen den allgemeinen Bauregeln wurde bei Umbauarbeiten über lang gespannte Holzdecken ehemaliger großer Zimmer, Bäder eingebaut. Die Schwingungen und Bewegungen der Decke haben zum Abscheren der Fliesen und des Estrichs geführt.

F3 Essen - Defekter Fliesenbelag über lang gespannten Holzdecken - Detail

F3 Essen - Defekter Fliesenbelag über lang gespannten Holzdecken - Detail

F4 Der durch den Bauherrn angezeigte und zu begutachtende Schaden ist nicht auf Setzungen des Bauwerkes zurückzuführen. Die Fliese ist nachträglich hinter den Rahmen der Tür geklebt worden. Der Rahmen bewegt sich mit der Zarge minimal. Zwischen Rahmen und Fliese ist kein Platz. Der knirsch aufliegende Rahmen hat zum Bruch der hohl liegenden Fliese geführt. Fehler eindeutig beim Fliesenleger.

F4 Der durch den Bauherrn angezeigte und zu begutachtende Schaden ist nicht auf Setzungen des Bauwerkes zurückzuführen. Die Fliese ist nachträglich hinter den Rahmen der Tür geklebt worden. Der Rahmen bewegt sich mit der Zarge minimal. Zwischen Rahmen und Fliese ist kein Platz. Der knirsch aufliegende Rahmen hat zum Bruch der hohl liegenden Fliese geführt. Fehler eindeutig beim Fliesenleger.

F5 In einem neu errichteten Pflegeheim fallen in diversen Bädern und Toiletten die Fliesen von den Wänden.

F5 In einem neu errichteten Pflegeheim fallen in diversen Bädern und Toiletten die Fliesen von den Wänden.

F5 Weiterhin wurden senkrechte Risse am Fliesenspiegel und diversen Wänden festgestellt.

F5 Weiterhin wurden senkrechte Risse am Fliesenspiegel und diversen Wänden festgestellt.

F5 Feststellung: Die Rillen des Fliesenklebers sind in den meisten vor Ort angetroffenen Fällen nicht zerlaufen. Die Rillen zeichnen sich genau ab. Typische Ursache: Die Zeit zum Aufbringen der Fliesen war überschritten.

F5 Feststellung: Die Rillen des Fliesenklebers sind in den meisten vor Ort angetroffenen Fällen nicht zerlaufen. Die Rillen zeichnen sich genau ab. Typische Ursache: Die Zeit zum Aufbringen der Fliesen war überschritten.

F5 Feststellung: Die auf den Innenwänden sichtbaren Risse verlaufen in der Regel fast senkrecht. Sie haben eine Breite von 1 mm bis 5 mm. Auf den mit Fliesen belegten Wänden zeichnen sich diese am stärksten ab. Ursachen sind Schwind- und Setzungsprozesse am Bauwerk durch zu schnelles bauen.Eine Gefährdung der Standsicherheit besteht nicht.

F5 Feststellung: Die auf den Innenwänden sichtbaren Risse verlaufen in der Regel fast senkrecht. Sie haben eine Breite von 1 mm bis 5 mm. Auf den mit Fliesen belegten Wänden zeichnen sich diese am stärksten ab. Ursachen sind Schwind- und Setzungsprozesse am Bauwerk durch zu schnelles bauen.Eine Gefährdung der Standsicherheit besteht nicht.

F5 Neues Pflegeheim - Fliesen fallen von Waenden

F5 Neues Pflegeheim - Fliesen fallen von Waenden

F6 Der durch eine Wohnungsverwaltung in Berlin angezeigte Schimmelpilzschaden in einer Wohnung im DG, Bereich Bad,ist nicht nur auf falsches Lüften des Mieters zurückzuführen. Hauptursache ist die unzureichende Dämmung des Sturzes.

F6 Der durch eine Wohnungsverwaltung in Berlin angezeigte Schimmelpilzschaden in einer Wohnung im DG, Bereich Bad,ist nicht nur auf falsches Lüften des Mieters zurückzuführen. Hauptursache ist die unzureichende Dämmung des Sturzes.

F6 Die unter der Tapete vorgefundene Biomasse war feucht und schmierig. Die Hyphen sind in den Kalkzementputz eingedrungen. Die Beseitigung des Mangels sollte umgehend über eine Fachfirma erfolgen.

F6 Die unter der Tapete vorgefundene Biomasse war feucht und schmierig. Die Hyphen sind in den Kalkzementputz eingedrungen. Die Beseitigung des Mangels sollte umgehend über eine Fachfirma erfolgen.

F7 Sparsamer geht's nun bald wirklich nicht mehr. Rähm und Pfette sind nicht stärker als 5 cm. Folglich kann der Zimmermann nur selten eine Verbindung zwischen Rähm und Pfette herstellen. Derartige Konstruktionen halten keine 20 Jahre!

F7 Sparsamer geht's nun bald wirklich nicht mehr. Rähm und Pfette sind nicht stärker als 5 cm. Folglich kann der Zimmermann nur selten eine Verbindung zwischen Rähm und Pfette herstellen. Derartige Konstruktionen halten keine 20 Jahre!

F8 Neues Haus, feuchte Innenwände. Es steht Wasser über der Sperrschicht des Rohfußbodens.Ursache defekte Fußbodenheizung. Über das Heizsysthem wurde der Wasserverlust nicht bemerkt, da eine Automatik den Wasserverlust ersetzte.

F8 Neues Haus, feuchte Innenwände. Es steht Wasser über der Sperrschicht des Rohfußbodens.Ursache defekte Fußbodenheizung. Über das Heizsysthem wurde der Wasserverlust nicht bemerkt, da eine Automatik den Wasserverlust ersetzte.

F8 Estrich erst angebohrt und dann doch aufgeschlagen

F8 Estrich erst angebohrt und dann doch aufgeschlagen

F8 Schimmelpilz über der Sockelleiste im Flur. Der gesammte Estrich wurde im EG des Hauses ersetzt. Die Kosten wurden durch die Gebäudeversicherung bezahlt

F8 Schimmelpilz über der Sockelleiste im Flur. Der gesammte Estrich wurde im EG des Hauses ersetzt. Die Kosten wurden durch die Gebäudeversicherung bezahlt


Falls Sie Fragen oder Kommentare zu unserer Webpräsentation haben, würde sich der Webmaster über eine Em@il freuen.

Homepage : www.ingabraham.de